Agenda Design

Click the images below for bigger versions:
Feature: 
Nein
Magazin für Gestaltung
Braunschweig
erscheint: 
unregelmäßig

agenda design ist das Maga­zin für Gestal­tung der Alli­anz deut­scher Desi­gner (AGD) e.V. und beschäf­tigt sich mit dem Thema der Ver­ant­wor­tung, wel­ches sich unmit­tel­bar aus dem Anspruch ablei­tet, die Zukunft mit­ge­stal­ten zu wol­len. Was getan wer­den muss – im Gro­ßen, im Wir­kungs­kreis der Gesell­schaft – dar­über müs­sen wir als Desi­gner dis­ku­tie­ren, unter­ein­an­der und im Dia­log mit Exper­ten aus ande­ren Dis­zi­pli­nen. Dies läuft unter der Über­schrift Dis­kurs. Was getan wer­den kann – im Klei­nen, im Wir­kungs­kreis des Ein­zel­nen, das lässt sich spie­le­risch, expe­ri­men­tell, pro­zess­haft und ite­ra­tiv erkun­den. Bei­spiele hier­für zei­gen wir im Pro­jek­tor. Die Welt des Designs hängt zwi­schen die­sen bei­den Polen, zwi­schen Welt­ent­wurf und schnel­ler Skizze, zwi­schen gesell­schaft­li­cher Uto­pie und Mikro­ty­po­gra­fie. Ohne den jewei­li­gen Gegen­pol droht der Desi­gn­be­griff wahl­weise in Grö­ßen­wahn ohne Boden­haf­tung oder in kurz­sich­ti­ges Spe­zia­lis­ten­tum zu ver­fal­len. Wol­ken­schie­be­rei oder Pixel­schub­sen? Die Her­aus­for­de­rung liegt darin, die gestal­te­ri­sche Pra­xis zwi­schen die­sen bei­den Polen immer wie­der aufs Neue und situa­ti­ons­be­dingt auszurichten.