Anke Westermann. Atlas

Autor/Herausgeber: 
Anke Westermann

Anke Westermann. Atlas

Click the images below for bigger versions:
Kurzbeschreibung: 

Dieses Buch gibt einen umfangreichen Einblick in das Werk der Künstlerin Anke Westermann. Gedruckt in aussergewöhnlicher Qualität, lädt es immer wieder neu zum Blättern und Spazieren ein. Denn so wie die Arbeit Westermanns das räumliche und soziale Umfeld miteinbezieht, öffnet sich auch der Kontext des Buches mithilfe eines 20-seitigen Glossars, das wichtige Berührungspunkte der Arbeiten Westermanns mit der sonstigen Welt stichpunktartig aufzählt und mit 24 Autoren essayistisch erläutert. Nicht nur deshalb lautet der Titel des Buches »Atlas«. Auch greift das Buch mit einem Farbleitsystem sehr abstrakt die Formensprache von Schulbuchatlanten auf, deren ursprüngliche Verleger tatsächlich familiär mit der Künstlerin verknüpft sind. Ein Text von Marvin Altner ordnet die Arbeit kunsthistorisch ein und eine Karte von Berlins Mitte mit den wichtigsten Projekträumen der 90er und 00er Jahre dokumentiert auch Westermanns umfangreiche Ausstellungsprojekte, in die sie eine Vielzahl von Künstlern einbezog. Innerhalb dieser persönlichen Topographie werden verschwundene Orte und Zeiten sichtbar: Anhand behutsamer Neudefinitionen mit Kugelbahnen, Wasserstraßen, Labyrinthen, Glashäusern, Gärten in Museen oder Konfettiregen erweitern sich die Perspektiven in Westermanns immer wieder neuem und poetischen Spiel mit vorhandenen Gegegebenheiten.

mit Textbeiträgen von
Marvin Altner, Roland Boden, Matthieu Chladek, Birgit Effinger, Horant Fassbinder, Peter Funken, Rolf Giegold, Stefan Heidenreich, Friederike von Königswald, Andreas Koch, Peter K. Koch, Anne Laxy, Gunnar Lützow, Annette Maechtel, Pit Schultz, Caspar Stracke, Wolfgang Ullrich, Joachim Weinhold, Marc Wellmann, Anke Westermann.

Autor/Herausgeber: 
Anke Westermann

Anke Westermann. Atlas

Extra Verlag, 2014, 978393837052