Zwölf Taschen für Pro qm: Bernadette Corporation

Bag_Bernadette Corporation

2/12
Bernadette Corporation
Dezember 2011

Seit 1994 ist das Kollektiv Bernadette Corporation in unterschiedlichen Bereichen des Kulturbetriebs tätig. Zunächst als Modelabel in New York aktiv, veröffentlichte die Gruppe seit 1999 drei Ausgaben der Zeitschrift "Made in USA" und 2005 den Roman "Reena Spaulings". Sie produzierten den semidokumentarischen Film "Get Rid of Yourself" (2001-2003), betrieben seit 2006 die Underground-Filmfirma "Pedestrian Cinema" und stellten in Galerien und Kunstinstitutionen aus.
___

Since 1994, the collective Bernadette Corporation has been active in various areas of cultural production. Initially a fashion label in New York, the group produced three issues of the magazine "Made in USA" (1999-2001) and the novel "Reena Spaulings" (2005). They also produced the semi-documentary film "Get Rid of Yourself" (2001-2003) and since 2006 run the underground film company "Pedestrian Cinema," in addition to exhibiting in various galleries and cultural institutions worldwide.

Share |
 

Bauhaus #2: Israel

Keine Stadt außerhalb Deutschlands ist so sehr mit dem namen bauhaus verbunden wie Tel Aviv. Doch hält dieser Mythos einer historischen Betrachtung nicht stand. Wie Sharon Rotbard in diesem Heft aufzeigt, hat die moderne Architektur der Weißen Stadt nur wenig mit dem Bauhaus zu tun. Der Mythos der Bauhausstadt ist scheinbar eher der Sehnsucht der Israelis geschuldet, neben dem Furchtbaren auch das Positive im Deutschen zu sehen. Doch warum dann ein Heft zu Bauhaus und Israel?

Tel Aviv is more closely associated with the Bauhaus name than any other city outside Germany. But this myth does not stand up to historical inspection. As Sharon Rotbard points out in this magazine, the modern architecture of the ‘White City’ has little to do with the Bauhaus. The myth of the ‘Bauhaus City’ would appear to owe more to the Israelis’ desire to see also, between everything else, the positive in Germany. But why, then, a magazine on the Bauhaus and Israel?

http://www.bauhaus-dessau.de/index.php?ausgabe-2

Price: €8.00
Author: Philipp Oswalt (Ed.)
Publisher: Spector Books
Language: English - Deutsch
ISBN: 978-3-940064-29-5

Share |
 

Miss Read 2011

Miss Read 2011

Miss Read
KW Institute for Contemporary Art in Berlin
25.–27. November 2011

Eröffnungsparty im Café Bravo: Freitag, 25. November 2011, 21–24 Uhr

Pro qm ist in diesem Jahr Kooperationspartner von Miss Read und ist mit einem eigenen Stand vertreten. Zum dritten Mal zeigen internationale Verlage und Initiativen neue Publikationen und Projekte.  In Fokus steht dabei das Buch als eigenständiges Format des künstlerischen Arbeitens, das sich den Fragen der Präsentation und Zirkulation sowie neuen Strategien der Distribution widmen. Miss Read versammelt über 80 der in diesem Bereich aktivsten und spannendsten Positionen.

Während der drei Tage findet ein umfangreiches Programm mit Voträgen, Diskussionen und Performances statt

Freitag, 25.11.2011, 19 Uhr / Café Bravo
Cecilia Grönberg, Jonas (J) Magnusson: OEI – A Short Presentation (on Editorial Practices and the Magazine as a Montage Table and a Reading Machine)

Freitag, 25.11.2011, 20 Uhr / Café Bravo
Megan Francis Sullivan: For Phil Andros

Freitag, 25.11.2011, 20.30 Uhr / Café Bravo
Invocation, Empathy and Repetition
Mikrodramas by Kerstin Cmelka

Freitag, 25.11.2011, 21.30 Uhr / Café Bravo
A Cocktail Reception for the letters A, B & C by Raimundas Malasauskas, presented by Kunstverein Amsterdam

Samstag, 26.11.2011, 16 Uhr / Vorderhaus KW, 1. OG
Nick Thurston: Information as Material, or Some Pirates of Letters

Samstag, 26.11.2011, 17 Uhr / Vorderhouse KW, 1. OG
The Piracy Project – I’m a pirate, are you?
Open Mike by Eva Weinmayr & Andrea Francke

Samstag, 26.11.2011, 18 Uhr / Vorderhaus KW, 1. OG
Triple Canopy and Project Projects: Invalid Formats

Sonntag, 27.11.2011, 14 Uhr / Vorderhaus KW, 1. OG
Casco Issues XII: Generous Structures – A Film and a Talk About Improvisation
Bill Dietz and Micah Silver in conversation with Binna Choi and Axel John Wieder
Film by Beatrice Gibson: Agatha (Rough Cut), 15 min., 2011

Sonntag, 27.11.2011, 15 Uhr / Vorderhaus KW, 1. OG
Der Dichter Iwar von Lücken
Jason Dodge and Dieter Roelstraete Talk Poetry

Sonntag, 27.11.2011, 16 Uhr / Vorderhaus KW, 1. OG 
David Robbins: Alternatives to Art: High Entertainment and Concrete Comedy

Das Programm ist eine Kollaboration von Anke Schleper, Axel John Wieder und Alexis Zavialoff.

Öffnungszeiten:
Freitag, 25.11.2011, 15–21 Uhr
Samstag, 26.11.2011, 15–21 Uhr
Sonntag, 27.11.2011, 12–19 Uhr 


Weitere Programminformationen: www.kw-berlin.de

Share |
 

Zwölf Taschen für Pro qm: Åbäke

1/12
Åbäke
London
November 2011

Åbäke ist ein vierköpfiges Designkollektiv aus London. Die Gruppe zitiert mit ihrem Entwurf das Buch "Steal This Book" von Abbie Hoffman, das 1971 erstmals erschien und Ratschläge zur Rebellion gegen Regierungsautoritäten und Konzerne gab. Neben dem ironischen Titel ist die eigentliche Ironie des Buches, dass es sich tatsächlich zum Bestseller entwickelte.
___

Åbäke is a 4-person design collective from London. With their bag design, the group references Abbie Hoffmann's "Steal This Book", a book that was first printed in 1971 and offered advice on rebelling against government authority and corporations. Alongside the ironic title is the irony that the book developed into a bestseller

> Zur Übersicht der zwölf Taschen für Pro qm

Einzelpreis: €2,50
Share |