Spike

Click the images below for bigger versions:
Feature: 
Nein
Art Quarterly
Wien
erscheint: 
vierteljährlich

Spike ist ein Magazin für zeitgenössische Kunst, das von der Künstlerin Rita Vitorelli verantwortet wird und seit 2004 vierteljährlich in Wien publiziert wird.
Das Magazin wirft neue, erhellende und unkonventionelle Blicke auf künstlerische Arbeiten und gegenwärtige Tendenzen. Das Einbinden von vielen Stimmen aus der Kunstwelt, subjektiven Sichtweisen und der Direktheit des O-Tons schaffen eine starke Nähe zur Realität.
Das Herz des Magazins bilden große Beiträge zu fünf KünstlerInnen, von denen wir überzeugt sind, dass ihre Arbeiten für die heutigen künstlerischen Debatten entscheidend sind. In Essays schreiben KritikerInnen mit unterschiedlichen Backgrounds über für sie wichtige Beobachtungen in der aktuellen Kunst und analysieren Entwicklungen der gegenwärtigen Kultur.
Die Kunstszenen Osteuropas sind in spike stark vertreten. Nicht selten sind es gerade KünstlerInnen aus diesem Raum, die der Vorstellung einer existentiellen Verbindung zwischen Kunst und Leben, Kunst und Gesellschaft folgen. spike glaubt an die Veränderbarkeit der Welt durch Kunst – nicht allein durch deren bloße Existenz, sondern durch die Verbreitung ihrer Ideen an möglichst viele. Das ist unser Verständnis von Pop.